Trix Modelleisenbahnen

Die Wurzeln des Unternehmens Trix lassen sich bis zum Jahre 1838 zurückverfolgen. Produziert wurden anfangs Zinnfiguren und Metallspielwaren. Aus dem ursprünglichen Unternehmen J. Haffner wurde nach einer Fusion 1925 die Vereinigte Spielwarenfabriken Andreas Förtner und J.Haffner's Nachf. KG.

Der Markenname Trix taucht 1931 mit den ersten Trix Metallbaukästen auf. Die Experten streiten sich nach wie vor, wie der Name Trix entstanden ist. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass der Name der Lieblingszigarren des Entwicklungsingenieurs Siegfried Kahn ausschlaggebend war. Für den Metallbaukasten wurde ein spezielles Drei-Loch-System entwickelt, sehr viel wahrscheinlicher ist daher, dass dieses System der Namensgeber war.

In Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Bing-Geschäftsführer Stephan Bing, Siegfried Kahn und anderen ehemaligen Mitarbeitern des Unternehmens Bing wurde ab 1932 die Trix Express Modelleisenbahnen entwickelt und 1934 mit der Produktion begonnen.

trix modelleisenbahn

Die Trix Express-Bahn kann als konsequente Weiterentwicklung der ab 1922 von Bing produzierten 'Tischeisenbahn' angesehen werden; viele Details verraten die Herkunft. Die Bing-Tischeisenbahn hatte bereits eine Spurweite von 16 mm und zunächst Uhrwerkslokomotiven, später sogar auch elektrische Lokomotiven und eine elektrisch isolierte Mittelschiene.

Im März 1935 wurde Trix Express auf der Leipziger Frühjahrsmesse, damals noch in der sogenannten Spur 00, der Öffentlichkeit vorgestellt. Trix Express hatte von Anfang an das Dreischienen-Dreileiter-Gleis auf Bakelitkörper und ermöglichte zunächst einen Zweizugbetrieb auf einem Gleis. Die erste Trix Express-Lok 20/51 mit Vollscheibenrädern aus dem Jahr 1935 ist heute sehr gefragt. Märklin konnte die eigenen Serienmodelle der Spur 00-Bahn erst zur Leipziger Herbstmesse 1935 vorstellen, obwohl bei der Frühjahrsmesse schon einige Handmuster von verschiedenen Modellen gezeigt wurden.

Die Nachfrage nach der neuen Trix-Modellbahn war unerwartet hoch. Bis 1940/41 boomte der Verkauf. Trix konnte für die Spur 00 zahlreiche Neuerungen entwickeln, so z. B. 1937 den fahrtrichtungsabhängigen Lichtwechsel im Triebwagen 20/58 und im gleichen Jahr die große Schnellzuglok 20/57 mit der realen Achsfolge 2'C 1' (bislang wurden die Loks mit reduzierter Achszahl vereinfacht gebaut) und lange Schnellzugwagen. 1939 folgte dann die automatische Standard-Kupplung an allen Loks und Wagen, das fernsteuerbare Entkupplungsgleis 20/12 sowie die fernsteuerbare Trix-Automatik-Kupplung an der Schnellzuglok 20/59. Hiermit konnte nun sogar an jeder beliebigen Stelle der Anlage entkuppelt werden. 1939 wurden auch elektrische Signale und Schalter mit Zugbeeinflussung auf den Markt gebracht. Als letzte Neuentwicklung vor der kriegsbedingten Zwangspause wurde 1940 die Tenderlok 20/56 mit der Super-Automatik (an beiden Enden fernsteuerbare Trix-Automatik-Kupplung) und einem besonderen Getriebe herausgebracht.

Für Trix Express wurde auch umfangreiches Zubehör sowohl durch Trix selbst als auch durch andere Unternehmen produziert. Zu den von Trix vertriebenen Gebäuden zählten z. B. der Bahnhof 'Trixstadt' sowie dazu passend ein überdachter Bahnsteig, ein Güterschuppen und ein Lokschuppen. Ein Jahr später wurde der große Bahnhof 'Trixburg' mit großer Bahnsteighalle herausgebracht. Alle Gebäude waren aus Holz gefertigt und sind heute bei Sammlern sehr gefragt. Es wird allerdings vermutet, dass die Holzgebäude nicht durch Trix selbst, sondern durch Zulieferer produziert wurden. Bislang ist es aber nicht bekannt, wer der Zulieferer war. Inzwischen tauchen perfekte Nachbauten dieser gefragten Holzgebäude auf Sammlerbörsen oder auf Internet-Auktionen auf.

Darüber hinaus gab es eine enge Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Kibri, das seine Blechgebäude (Bahnhöfe, Bahnsteige, Brücken, Stellwerke) mit kleinen Änderungen in Farbgebung und Gestaltung auch durch Trix vertreiben ließ. Im Lieferprogramm war u. a. das bekannte und gesuchte Brückenstellwerk mit aufgesetzten Signalen.

Ab 1940/41 kam die Spielwarenindustrie in Deutschland schrittweise zum Erliegen. Es gab noch einen Trix-Katalog 1939/40 und einen Trix-Express-Dienst vom Oktober 1940. Noch vor dem Weihnachtsfest 1940 wurde die bereits erwähnte Tenderlok 20/56 auf den Markt gebracht. Eine letzte Lieferankündigung vom Februar 1941 ist bekannt, in der ein bereits reduziertes Trix Express-Programm den Händlern angeboten wird, aber auch schon weitere Einschränkungen angekündigt werden. In welchem Umfang und wie lange tatsächlich noch geliefert werden konnte, ist heute nicht mehr bekannt. Zumindest die Tenderlok 20/56 ist noch in gewissen Stückzahlen in der 1940/41er Version gebaut worden.

TRIX produzierte nach dem Krieg in Westdeutschland und versorgte vor allem den Markt dort und in den angrenzenden westlichen Nachbarländern. Nach der deutschen Teilung und der Einführung getrennter Währungen konnten die Trix-Freunde in Ostdeutschland noch eine Zeitlang eingeschränkt mit Material versorgt werden, i.d.R. durch Geschenksendungen der Verwandten. In diese Marktlücke trat in der DDR neben einigen kleineren Herstellern insbesondere das Sonneberger Unternehmen Pico (später Piko) ein, dessen Produkt Pico Express sich zunächst am Trix Express orientierte, sich aber bald eigenständig entwickelte.

Seit 1953 produzierte Trix, wie viele andere Hersteller auch (mit Ausnahme von Märklin), Modelleisenbahnen mit Gleichstrommotoren.

Das Ende

Nach über sechs Jahrzehnten der Selbständigkeit geriet das Unternehmen Trix in den 1990er Jahren zunehmend in wirtschaftliche Schwierigkeiten und wurde 1997 vom Göppinger Konkurrenten Märklin vollständig übernommen, jedoch hier bislang als eigenständige Marke weitergeführt (Stand 2008). Zwischen den verschiedenen Modellpaletten der Baugröße H0 gibt es nun immer breitere Überdeckungen mit Märklin, lediglich die Anpassungen für die beiden Stromsysteme Wechselstrom (Märklin) und Gleichstrom (International) unterscheiden die Modellneuentwicklungen noch.

Die Ursachen für die wirtschaftliche Krise der Modelleisenbahn-Hersteller sind in einer gravierenden Veränderung des Marktes zu sehen. Hierfür konnten die Unternehmen bislang keine langfristig tragfähigen Konzepte entwickeln.

Das Unternehmen Märklin, das inzwischen auch die Umsatzrückgänge zu spüren bekommt, zeigte an der Fortführung des Trix Express-Programms nach der Übernahme wenig Interesse und stellte dieses traditionsreiche System inzwischen weitgehend ein. Zunächst wurden hierfür keine Neuheiten mehr vorgestellt, inzwischen werden auch keine Gleise und Fahrzeuge für Trix Express mehr produziert. Am 4. Februar 2009 stellte Märklin einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Göppingen. Von der Insolvenz ist auch Trix betroffen.

Trix forum: comments and stories

Name:
Email: (will not be displayed)
For sale on eBay Deutschland. To change country, click on flag:
Change selection: <---
ebay logo New to eBay? Join here, it's free!
Express Dampflok 80020 in Teilen aber
Express Dampflok 80020 in Teilen aber6 bid(s)ends in 2hEUR 6,50
show  ►
International H0 Schienenbus mit Beiwagen
International H0 Schienenbus mit BeiwagenEUR 89,00
show  ►
Express H0 Leichtkesselwagen
Express H0 Leichtkesselwagen5 bid(s)ends in 6hEUR 7,01
show  ►
Express D Zug Speisewagen
Express D Zug Speisewagen1 bid(s)ends in 7hEUR 1,00
show  ►
21522 1 Digitale Dampflok BR 50 der DB mit
21522 1 Digitale Dampflok BR 50 der DB mitEUR 229,99
show  ►
Express H0 D Zug Packwagen
Express H0 D Zug Packwagen3 bid(s)ends in 7hEUR 2,49
show  ►
Sammler H0 Diesellok Lok V100 1009 DB
Sammler H0 Diesellok Lok V100 1009 DB7 bid(s)ends in 7hEUR 11,50
show  ►
H0 22408 Dampflok P3 5H d königl Bayer
H0 22408 Dampflok P3 5H d königl BayerEUR 89,90
show  ►
Express HO 3 Ltr Dampflok BR 18 601
Express HO 3 Ltr Dampflok BR 18 601ends in 7hEUR 70,00
show  ►
EXPRESS Modelleisenbahn Trafo Nr 5549 Spur
EXPRESS Modelleisenbahn Trafo Nr 5549 Spur1 bid(s)ends in 8hEUR 1,00
show  ►
EXPRESS E LOK E 110 E112 DB CARGO
EXPRESS E LOK E 110 E112 DB CARGOEUR 95,00
show  ►
Kipplore mit Kies beladen für die Spur H0e
Kipplore mit Kies beladen für die Spur H0e1 bid(s)ends in 9hEUR 1,00
show  ►
66460 Stellpult Planungsbogen neu
66460 Stellpult Planungsbogen neu3 bid(s)ends in 9hEUR 1,50
show  ►
Kipplore mit Kies beladen für die Spur H0e
Kipplore mit Kies beladen für die Spur H0e1 bid(s)ends in 9hEUR 1,00
show  ►
23809
23809ends in 7hEUR 80,00
show  ►
66401 Stellpult Strecke gerade 11 Stück
66401 Stellpult Strecke gerade 11 Stück2 bid(s)ends in 10hEUR 8,00
show  ►
H0 E Lok Nr 2252 DB Ellok 140 E40
H0 E Lok Nr 2252 DB Ellok 140 E407 bid(s)ends in 12hEUR 35,51
show  ►
22242 Dampflokomotive BR 64 der DB NEU mit
22242 Dampflokomotive BR 64 der DB NEU mitEUR 249,90
show  ►