epn
Suchen Sie auch in andere Länder:
Sortieren nach: <---
Herpa zu verkaufen eBay Deutschland

Herpa Miniaturmodelle (Hergenröther Patente) mit Sitz in Dietenhofen (Bayern) ist einer der größten Produzenten von maßstäblichen Automobil- und Flugzeugmodellen. Die Fertigung von Fahrzeugmodellen begann 1978. Vorher war Herpa schon als Hersteller von Modellbahnzubehör tätig. Gegründet wurde das Unternehmen 1949 von Wilhelm Hergenröther in Nürnberg.

1949 - Wilhelm Hergenröther gründet in Nürnberg als Erfinder und Inhaber von Patenten das Unternehmen 'Herpa'. Der Name entstand aus den Anfangsbuchstaben von Hergenröther-Patente. Unter anderem errichtete er für die Produktion von Zubehör für Modelleisenbahnen, wie Grasmatten, Bäumchen, Streumaterial, Modelleisenbahn-Anlagen in Modulbauweise und Tunnelbausätze ein Zweigwerk in Beilngries.

1961 - Am 15. März 1961 gründet Fritz Wagener die Firma RIWA-Plastik in Nürnberg für die Produktion von Kunststoffteilen für die Foto- und Phonoindustrie. Durch die gute Auftragslage wird die Fertigungstätte in der Nürnberger Innenstadt bald zu klein. Fritz Wagener sucht ein größeres Gelände außerhalb der Stadt.

1978-1979 - Herpa zeigt auf der Nürnberger Spielwarenmesse erstmals PKW-Modelle im Maßstab H0 / 1:87. Durch ihre filigranen Details sind diese Modelle schnell begehrte Sammelobjekte. Claus und Dieter Wagener, die beiden Söhne von Fritz Wagener, bauen diese neue Produktlinie weiter aus. Alle weiteren Automodelle werden in Schnapp-Bauweise (ohne Klebeverbindungen) auf den Markt gebracht.

1981 - Ab diesem Jahr sind alle Fahrerhäuser der LKW- Modelle kippbar und legen eine exakte Motorennachbildung frei. Immer mehr Kunden aus der Industrie nutzen die Automodelle von Herpa mit ihrem jeweiligen Firmenaufdruck auch als Werbeträger.

1984 - Die Spielwarenmesse in Nürnberg sieht Herpa als den Hersteller mit der größten Modellpalette zeitgenössischer Modellautos. Das 10-Millionste Modell verlässt die Fertigungsstätte in Dietenhofen.

1989 - Mit Computertechnik wird die Konstruktion und der Formenbau durch Anwendung von CAD-CAM entscheidend modernisiert. Auf der Nürnberger Spielwarenmesse wird der Ferrari F40 im Maßstab 1:87 und 1:43 vorgestellt. Mit einem befreundeten Partner-Unternehmen in Fernost wird ein Konzept erarbeitet, das die Präzision der Flugzeug-Modelle auch in dem kleineren Maßstab 1:500 in Zinkdruckguß ermöglichen soll. Dabei soll das auch schon bei der Automodell-Produktion erfolgreiche Tampondruckverfahren verwendet werden.

1990-1992 - Das Partner-Unternehmen in Fernost erhält den ersten Auftrag zur Produktion der Flugzeug-Miniaturen im Maßstab 1:500 aus Metall. Produktplanung und Qualitäts-Sicherung der Flugzeugmodelle bleiben in Dietenhofen. Die Miniaturen werden mit authentischen Nachbildungen der Triebwerke der jeweiligen Hersteller gefertigt. Herpa ist jetzt einer der wenigen Produzenten weltweit, der Flugzeugmodelle mit authentischen Nachbildungen der Triebwerke produziert. Eine weitere Besonderheit der Flugzeugmodelle sind ihre Fahrwerke mit rollfähigen Rädern. 1992 werden die Flugzeugmodelle im Maßstab 1:500 erstmals auf der Nürnberger Spielwarenmesse der Öffentlichkeit vorgestellt. Die neue Modellreihe 'Herpa Wings' entsteht. Viele Fluggesellschaften beauftragen Herpa mit der Produktion von Flugzeugmodellen in ihrer jeweiligen Bemalung.

NewTrabi Trabant nT

Zur IAA 2007 wurde die 'newTrabi' Idee von Herpa vorgestellt. Der Miniaturmodellhersteller Herpa hat seit 1990 bereits mehrere hunderttausend Exemplare des Trabant als Qualitätsmodelle im Maßstab 1:87 produziert - damit ist der Trabi eines der erfolgreichsten Miniaturmodelle. Noch heute weckt kaum ein anderes historisches Auto so viel Interesse und Emotionen. Zum 50. Geburtstag des Trabant im Jahre 2007 startete Herpa deshalb die Initiative 'newTrabi'.

Zunächst erwarb Herpa vom Verein Trabant-Register e.V. die Rechte an der Marke 'Trabant' und entwickelte den Entwurf einer möglichen Trabant-Neuauflage. Dieser 'newTrabi' wurde 2007 auf der IAA als Modell im Maßstab 1:10 vorgestellt. Aufgrund des weltweit positiven Echos entwickelte sich die 'Initiative newTrabi' Herpa 50 zum Projekt weiter. Herpa gewann kompetente Partner, die sich mit viel Engagement an den Entwurf eines newTrabi Concept Cars machten.

Trabant nT:trabant nt
www.trabant-nt.de

Offizielle Seite: www.herpa.de

Herpa forum (0 Kommentare)

Name:
Email: (wird nicht angezeigt)