epn
Suchen Sie auch in andere Länder:
Sortieren nach: <---
Hausser zu verkaufen eBay Deutschland

1904 übernahmen die Brüder Otto (1879-1955) und Max Hausser (+ 1915) in Ludwigsburg die Spielwarenfabrik 'Müller & Freyer'. Das Unternehmen wurde 1912 in 'O. & M. Hausser OHG' umbenannt und betrieb die Herstellung von Spielwaren und den Verlag von Gesellschaftsspielen. Bereits vor dem Ersten Weltkrieg produzierte die Firma unter der Marke Elastolin handbemalte Figuren aus plastischer Hartmasse, die einen großen Bekanntheitsgrad erreichten und in zahlreiche Länder exportiert wurden. 1925 erwarb Otto Hausser die Wiener Spielwarenfabrik 'Emil Pfeiffer Nachf.'.

1937 verlegte die 'O. und M. Hausser OHG' ihren Sitz von Ludwigsburg nach Neustadt b. Coburg. Während des Zweiten Weltkrieges entstand 1942 eine Niederlassung im tschechischen Brünn. Die Söhne Kurt und Rolf Hausser gründeten 1952 in Neustadt die 'Hausser Holzspielwaren GmbH' zur Herstellung von Holzspielwaren und Kinderfahrzeugen, die 1960 mit der Muttergesellschaft 'O. & M. Hausser' verschmolz. Zum Firmenverbund Hausser zählte auch die 1948 gegründete 'Greiner und Hausser GmbH', die ursprünglich medizinische Gläser und Christbaumschmuck herstellte und ab 1967 ausschließlich Werkzeuge und Formen für die 'O. & M. Hausser KG' fertigte, sowie die 1950 gegründete Elastolinwerke GmbH in Pegnitz, die vor allem Fertigungsaufträge für die Organmutter bearbeitete. Als Gesellschafter waren Kurt und Rolf Hausser an der Kleinkunst-Werkstätten Paul M. Preiser KG in Steinsfeld (LK Ansbach) beteiligt, die mit 40 Beschäftigten Modellspielzeug aus Holz und Plastik fertigte. 1983 ging das Neustadter Unternehmen in Konkurs.

Hausser forum (0 Kommentare)

Name:
Email: (wird nicht angezeigt)