epn
Suchen Sie auch in andere Länder:
Sortieren nach: <---
Carette Dampfmaschine zu verkaufen eBay Deutschland

Georges Carette ging bei Bing in die Lehre und gründete 1886 mit geliehenem Kapital in Nürnberg eine Spielzeugfabrik. Er belieferte zunächst die Firma Bing, begann aber bald über Nürnberger Exporteure auch andere Vertriebswege. Als Geschäftspartner kam nach 1890 Paul Josephstal in die Firma und übernahm die kaufmännische Leitung.

Beim 25 jährigen Bestehen der Firma wurden ca. 450Mitarbeiter beschäftigt. Durch den sehr hohen Exportanteil, ist sein Spielzeug, vor allem Eisenbahnen, in Sammlerkreisen im Ausland mehr bekannt und begehrt als in Deutschland. Dazu führte auch die Zusammenarbeit mit Basset-Lowke in England, für die er Eisenbahnmodelle baute.

Es wurden auch eigene Kataloge herausgegeben und die Firma besaß Kontakte zu allen wichtigen Ländern und hatte dort eigene Vertreter.

Carette hatte einen eigenen, typischen Stil bei seinen Dampfspielzeugen und baute sie mit sehr hoher Modelltreue. Viele seiner stehenden Dampfmaschinen sind in ihrer gestalterischen Schönheit von kaum einen anderen Hersteller erreicht wurden. Weitere Spielwaren wie Schiffe, Uhrwerkautos, Laternae Magicae, Flugobjekte und Kinematographen wurden bei Carette produziert ab etwa 1905.

Mit Ausbruch des ersten Weltkrieges ging Carrete in sein Geburtsland Frankreich zurück. Die Firma wurde erst von Josephstal weitergeführt bis dieser als Hauptmann zum Kriegsdienst eingezogen wurde. Der Betrieb wurde liquidiert und die Einrichtung von der Firma Richard Bauer, ein Tochterunternehmen von Bing übernommen. 1925 wurde der Betrieb von der Firma Martin Fuchs in Nürnberg Zirndorf gekauft die noch bis heute dort Spielzeug produziert.

Carette lebte mit seiner Frau südlich von Paris und verstarb im Alter von 93 Jahren 1954.

Links

Carette Dampfmaschine forum (0 Kommentare)

Name:
Email: (wird nicht angezeigt)